Einbürgerung

AM 20. JULI 2012 BIN ICH AMTLICH DEUTSCH GEWORDEN!

Die Einbürgerung geschah ultra-undramatisch im kleinen Bürgerbüro der Kleinstadt, wo ich lebe. Ich bekam eine Urkunde mit dem Inhalt: “Einbürgerungsurkunde, Sung-Hyung Cho hat mit dem Zeitpunkt der Aushändigung dieser Urkunde die deutsche Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung erworben. Die Einbürgerung hat sich nicht auf Kinder des/der Eingebürgerten erstreckt.” Auf meinen koreanischen Pass wurde dann der Stempel “Ungültig” abgedrückt. 

Obwohl ich kein Fan von Frau Petra Roth bin, habe ich heute sie vermisst. Ich hätte es besser gefunden, wenn alles ein wenig feierlicher und zeremonieller wie in Frankfurt bei der Nichtmehr-Bürgermeisterin, Frau Roth, passiert wäre. Ein Papier und ein Stempel, das war´s! 

Der 20.7.2012 ist ein Tag wie jeder anderer, aber doch irgendwie anders…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.